Skip to main content

Synology EDS14 Test

272,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2018 18:38

Meistens zeichnen sich NAS-Server durch ihre sehr hohe Speicherkapazität und ihre guten Konfigurationsmöglichkeiten aus. Die Firma Synology, welche getrost als einer der Marktführer im Bereich der netzwerkgebundenen Speichersysteme genannt werden kann, versucht nun mit dem Server EDS14 einen etwas anderen Weg zu bestreiten. In unserer heutigen Zeit ist es sehr wichtig, dass alle verfügbaren Daten zu jeder Zeit und an jedem Ort sowie von jedem Gerät wiedergegeben und geändert werden können. Es ist daher sehr wichtig, dass man eine zentrale Anlaufstelle für seine Daten hat. Durch welche genauen Eigenschaften sich dieser Server auszeichnet und ob die Firma Synology mit ihrem beschrittenen Weg eventuell auf dem Holzweg ist, können Sie in den nachfolgenden Absätzen nachlesen.

Das Erste, was einem erfahrenen User bei diesem NAS-Server auffallen wird, ist wahrscheinlich das äußere Erscheinungsbild des EDS14. Normalerweise sind Server eher kastenförmig, da viele Festplatteneinschübe auch einen relativ großen Platz einnehmen. Mit einer Höhe von 12,5 cm, einer Breite von 12,5 cm und einer Tiefe von 31 cm bei einem Gewicht von unfassbaren 295 Gramm ist dieser NAS-Server ganz anders. Neben dem sehr edlen Erscheinungsbild, welches durch die schwarze Farbe und die sehr hochwertige Verarbeitung erzielt wird, kann dieser Server allerdings auch mit anderen Dingen glänzen. So ist das komplett schwarze Gehäuse z. B. aus recycelbaren Rohstoffen hergestellt. Der Hersteller Synology verfolgt mit diesem Server einen ganz neuen Ansatz. So verfügt dieser Server z. B. nicht über eine eingebaute Festplatte.

Der NAS-Server EDS14 ist komplett von externen Speichermedien abhängig. Dafür hat dieser allerdings auch die modernsten Schnittstellen, die es zurzeit gibt. So wird neben einem USB 3.0 Anschluss ebenfalls auch ein USB 2.0 Anschluss integriert. Besonders für ein solch kleines Gerät ist allerdings die Tatsache, dass dieser Server über zwei Gigabit-Ethernet Schnittstellen verfügt. Dank dieser kann der Server mit einer theoretischen Geschwindigkeit von 250 MB/s Daten verarbeiten und transferieren. Die Geschwindigkeit, die über den USB 3.0 Anschluss realisiert werden kann, ist ebenfalls sehr gut. So beträgt die Geschwindigkeit beim Lesen von Daten über den USB 3.0 Anschluss 111,77 MB/s, welches einen ausgezeichneten Wert darstellt. Beim Schreiben von Dateien über den USB 3.0 Anschluss können ebenfalls sehr beachtliche Ergebnisse erzielt werden. Hier beträgt der Wert 49,4 MB/s. Des Weiteren ist ebenfalls ein SD-Kartenleser in der Front dieses Servers integriert, wodurch der Benutzer ebenfalls die Möglichkeit hat, Daten schnell durch die Front dieses Servers zu integrieren. Der NAS-Server unterstützt ebenfalls WLAN. Allerdings wird hierfür ein WLAN-Dongle benötigt, welcher nicht mit im Lieferumfang enthalten ist.

Synology EDS14: Ein besonderer Server von Synology

Da dieser Server nicht über die Möglichkeit verfügt, weitere Festplatten einzubauen, ist auch keine so aufwendige Kühlung nötig. Und in der Tat benötigt der EDS14 NAS-Server von Synology keinen weiteren Lüfter und wird so rein passiv durch die Wärmeabstrahlung des Gehäuses gekühlt. Dieses Kühlkonzept geht also ebenfalls komplett geräuschlos daher.

Besonders stark ist der EDS14 NAS-Server von Synology allerdings in der Software und Kompatibilität. So kann dieser Server durch seine hervorragende, plattformübergreifende Kompatibilität nicht nur unter Windows, sondern auch unter Mac und Linux verwendet werden. Die Synology File Station ermöglicht dabei den webbasierten Zugriff über den Dateiexplorer. Der verschlüsselte FTP-Server, welcher auf diesem Gerät eingerichtet werden kann, ermöglicht dabei dank der beiden Gigabit-Ethernet Schnittstellen nicht nur einen schnellen, sondern auch sicheren Austausch von Daten. Über das Internet kann der Benutzer der EDS14 daher auf seine Dateien zugreifen, welches allerdings dank verschiedener Systeme sehr sicher ist. So werden durch den Server HTTPS unterstützt. Außerdem ist auch eine Firewall in die Software des EDS14 integriert, welche dank automatischer IP-Blockierung eine sehr hohe Sicherheit im Internet garantieren kann.

Allerdings kann man die Daten, zu welchen die EDS14 Zugang hat, nicht nur in Windows Betriebssystemen, Mac oder Linux verwenden. Die Firma Synology ist ebenfalls bekannt dafür, sehr gute Apps für ihre Produkte zu entwickeln. Dank der App „DS file“ kann der Benutzer der EDS14 nun auch von unterwegs mit seinem Handy oder Smartphone auf die Daten zugreifen. Auch hier ist man relativ unabhängig vom verwendeten Betriebssystem. So unterstützt diese App nicht nur Android, sondern auch iOS und Windows Phone.

Besonders optimiert wurde die EDS14 allerdings hinsichtlich eines Einsatzes mit der Synology Surveillance Station. Diese fungiert als zentrale Sicherheits- und Überwachungssoftware. Der Einsatz der Synology Surveillance Station auf diesem Server bringt dem Benutzer einige Vorteile. Zum einen ist die Einrichtung der Software sehr einfach und man kann diese als intuitiv bezeichnen. Die sehr benutzerfreundliche Bedienoberfläche bietet Liveansichten von Kameras, Momentaufnahmen sowie Archivdaten, wodurch der Benutzer z. B. auch die Aufnahmen der vergangenen Stunden wiedergeben kann (genügend Speicherplatz vorausgesetzt). Besondere Analysetools garantieren eine sehr gute Bewegungserkennung und können, falls gewünscht, sofort Benachrichtigungen per SMS, E-Mail, DS cam oder Skype senden. Mit der Software DS cam können Sie sogar von unterwegs auf die Echtzeitaufnahmen ihres Surveillance Systems zugreifen. Neben den sehr guten Applikationen ist die Firma Synology allerdings auch bestrebt, nahezu alle IP-Kameras auf dem Markt kompatibel zu machen. Mittlerweile sind über 2400 Kameramodelle unterstützt.

Fazit: Synology EDS14 Test – Lohnt sich der Kauf?

Die Firma Synology hat es tatsächlich geschafft, einen NAS-Server auf dem Markt zu bringen, welcher trotz seiner sehr hohen Leistung extrem schnell und zuverlässig arbeiten kann, ohne dabei zu viel Platz wegzunehmen. Die beiden Gigabit-Ethernet Schnittstellen bieten nicht nur eine extrem hohe Geschwindigkeit, sondern auch eine hohe Redundanz und Ausfallsicherheit an. Alles in allem konnte uns dieses Konzept sehr überzeugen, weshalb wir diesen NAS-Server empfehlen können.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


272,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2018 18:38