Skip to main content

„Wir schaffen Datensphäre – Seagate“

Seagate ist einer der ältesten und größten Hersteller von Festplatten und Bandlaufwerken. Gegründet wurde die Firma schon im Jahr 1979. Seit der Gründung hat Seagate laut eigenen Angaben mehr als eine Milliarde Festplatten mit insgesamt 79 Exabyte Speicherplatz verkauft. Den großen Erfolg verdankt die Firma ihrer Forschung in der Technologie sowie der jahrelangen Weiterentwicklung und Verbesserung der eigenen Produkte. Dies wird anschaulich, wenn Du vergleichst, dass eine Seagate Festplatte im Jahr 2008 gerade einmal 1,5 Terabyte Speicher hatte und dass neue mit Helium gefüllte Seagate Speicher bis zu 8 und 10 Terabyte haben.

Im April 2011 konnte Seagate, dank des großen Erfolges, die Festplattensparte von Samsung Electronics kaufen.

Der Firmensitz von Seagate befindet sich in Irland, während sich der operative Sitz in Kalifornien befindet.

Produktvielfalt

Während das Unternehmen in den frühen 1980er Jahren noch hauptsächlich Festplatten verkauft hat, wurde die Produktpalette im Lauf der Jahre deutlich erweitert. Seagate hat sich auf Lösungen für die digitale Welt spezialisiert. Das beinhaltet unter anderem die Herstellung von Festplatten (tragbare Festplatten, SSD Festplatten, usw.; siehe auch www.externe-ssd-festplatten.de), modularen NAS Servern, Speicherlösungen, Sicherheitslösungen mit Seagate Secure und noch vieles mehr.

Bei den NAS-Systemen sticht vor allem der Seagate NAS Pro 6 hervor. Das Leergehäuse kostet gerade einmal 570 Euro – ein Schnäppchen im Vergleich zur Konkurrenz. Nichtsdestotrotz bietet das Business NAS eine hervorragende Standardausstattung.

Auch der eher kompakte 6-Bay-Netzwerkspeicher Seagate NAS Pro STDF200 mit seiner edlen Gehäusevorderseite in Klavierlack-Optik ist erwähnenswert. Den Pro STDF200 gibt es wahlweise als Leergehäuse oder bereits vorkonfiguriert mit 6 bis 30 Terabyte Speicherplatz. Bei dieser Konfiguration sitzen immer Festplatten aus der eigenen Fertigung im NAS S – die eigens für Netzwerkspeicher optimierten Laufwerke der NAS-HDD-Reihe von Seagate.

Besonders praktisch finden wir den Seagate Backup Plus Desktop. Dieser richtet sich vor allem an Privatnutzer. Diese externe USB-3.0-Festplatte kommt mit 3 oder 4 TByte Speicher. Das Laufwerk ist in einem schwarzen Kunststoffgehäuse untergebracht und verfügt über ein externes Netzteil.

Mit der mitgelieferten Dashboard-Software wird die Platte zum Backup-Center. Zum einen lassen sich natürlich Deine auf dem PC gespeicherten Daten sichern und wiederherstellen, aber auch Deine Social Media Daten von Facebook und Flickr. Du kannst den Seagate aber auch hervorragend zum Hochladen von Videos auf YouTube nutzen.

Das Tolle an dem Backup Plus ist, dass Du mittels der Seagate App selbst auf dem Smartphone Backups automatisiert erstellen lassen kannst. Diese Backups können dann auf Wunsch direkt zu OneDrive, Google Drive, Dropbox o.ä. geschickt werden. Das Ganze funktioniert aber nur, wenn sich das mobile Telefon im selben WLAN-Netzwerk wie der Seagate Backup Plus befindet.

Wo kann man Seagate Produkte erwerben?

Seagate Produkte sind fast überall zu finden, vor allem Festplatten bekommt man normalerweise im gut sortierten Computerfachladen. Beim Kauf eines NAS Servers kann es dann doch schon mal schwieriger werden. Hier ist es oft gut, sich vorab im Internet zu informieren, zum Beispiel auf diversen Testplattformen (Warentest), in Fachforen oder auf der Herstellerseite selbst. Spezielle Geräte bekommst Du oft deutlich einfacher und auch günstiger im Netz. Wozu sich also die Mühe machen und Geschäfte abklappern?

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Du bei einem der größten und ältesten Festplattenhersteller bestens aufgehoben bist. Die Produkte sind gut durchdacht und technologisch auf dem neuesten Stand. Die Preise sind moderat, die Qualität und der Service sind gut. Wir können Seagate definitiv weiterempfehlen.